•  
  •  

Schulsozialarbeit

Kontakt:
Jennifer Rösch
079 654 28 97
jennifer.roesch@psrothenthurm.ch
Dienstag: 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Donnerstag: 07.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Was ist Schulsozialarbeit und was sind dabei die Aufgaben?
Schulsozialarbeit ist ein eigentständiges Handlungsfeld der Jugendhilfe, welches stark mit der Schule zusammenarbeitet. Es gehört nicht nur die Förderung fächerspezifischen Wissens in die Schule, sondern auch der sozialen Kompetenzen. Dabei kommt die Schulsozialarbeit zum Tragen. Die Schulsozialarbeit unterstützt Schülerinnen und Schüler in der Bewältigung ihrer persönlichen und sozialen Probleme. Beratungen werden für Kinder und Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen angeboten. Die Schulsozialarbeit beinhaltet aber nicht nur das Handen bei akuten Vorfällen, sondern auch Früherkennung und Prävention. Es geht darum, möglichst früh nicht nur Gefahren, sondern auch Potentiale und Möglichkeiten zu entdecken.

Mit welchen Themen kommen Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen oder Eltern zur Schulsozialarbeit?
Die Schülerinnen und Schüler suchen die Schulsozialarbeit meistens dann auf, wenn sie Konflikte mit Kolleginnen und Kollegen, Schwierigkeiten in der Schule oder zuhause mit den Eltern haben. Die Lehrpersonen kommen auf die Schulsozialarbeit zu , wenn ihnen an einem Schüler oder einer Schülerin etwas auffällt, wenn in der Klasse Situationen entstehen die geklärt werden wollen, wie beispielsweise Mobbingsituation, für präventive Workshops oder als Unterstützung beim Aufklärungsunterricht. Eltern melden sich, wenn sie sich Sorgen um ihr Kind machen in Bezug auf Schule, schwierige Familiensituation oder bei auffälligem Verhalten der Jugendlichen.